Schottland - Abstimmung über Unabhängigkeit 2014


5 / 5 bei 265 Bewertungen | 7.131 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Schottland - Abstimmung über Unabhängigkeit 2014

Eine verbindliche Abstimmung über die Unabhängigkeit Schottlands fand gestern, am 18. September statt. Wir bieten allen deutschsprachigen Nutzern die Wahlergebnisse zur Unabhängigkeit Schottlands an. Stimmen Sie online mit ab. Soll Schottland ab 2014 von Großbritanien unabhängig werden? Unten finden Sie die Pro- und Contra Argumente.

Aktuelle Prognose zur Unabhängigkeit Schottlands und Liveticker
Laufend werden Prognosen veröffentlicht, welche ein Kopf- an Kopfrennen zwischen den Befürwortern und den Gegnern der Unabhängigkeit aufzeigen. 

----- Liveticker -----

7:59 - Gegen die UnabhängigkeitNach Auszählung von mehr als zwei Dritteln der Stimmen ergab sich Reuters-Berechnungen zufolge eine Mehrheit von 54 Prozent für einen Verbleib im Vereinigten Königreich.

5:30 - Die Auszählung der Stimmen dauert noch an. Die Entscheidung fällt in Edinburgh und Glasgow, wo die Stimmen noch immer nicht ausgezählt sind. 

4:58 - Jetzt kommen die ersten Erfolge für die Befürworter der Abspaltung: In Dundee und in West Dunbartonshire hat die Mehrheit für eine Unabhängigkeit Schottlands gestimmt. Vor allem in West Dunbartonshire ein erwartbares Ergebnis, laut BBC. Insgesamt steht es nach den ersten acht von 32 Wahlbezirken damit 49,8 Ja zu 50,2 Nein.

23:35 - Seit 22 Uhr Ortszeit sind die Wahllokale geschlossen.

21:25 - Von entlegenen Inseln wie den Äußeren Hebriden oder den Orkneys müssen die Stimmzettel teils per Schiff, Flugzeug und Hubschrauber zur Auszählung gebracht werden. Auf der Insel Iona ist der Hubschrauber, der die Wahlurne abholen soll, offenbar schon gelandet.

20:49 - Starker Andrang an den Abstimmungslokalen, 97 Prozent der 4,4 Millionen Wahlberechtigten haben sich registrieren lassen.

20:26 - Noch bis 23 Uhr läuft die Abstimmung, das offizielle Ergebnis wird für Freitagmorgen erwartet. Über die möglichen Folgen hat bereits der SPD-Europaabgeordnete Jo Leinen nachgedacht: Die EU solle Schottland im Falle eines Votums für die Unabhängigkeit eine übergangslose Mitgliedschaft ermöglichen. 

19:57 - Barack Obama hält zur "No"-Kampagne

16:59 - Letzte Ipsos Umfrage 49% Ja und  51%Nein-Stimmen. "Wir brauchen jeden Yes-Wähler!",sagt Mandy Scot 

14:57 - Es wird eine Wahlbeteiligung von über 90 % erwartet

13:00 - Letzte Umfrage vom britischen Marktforschungsinstitut Ipsos MORI sieht die Gegner mit 53 Prozent vorne

In den letzten Meinungsumfragen konnte das erste mal eine knappe Mehrheit für die Unabhängigkeit Schottlands gemessen werden. Hier haben wir die aktuellen Umfrageergebnisse und Prognosen von führenden Institutionen zusammengefasst. Ab 18:00 veröffentlichen wir die ersten Hochrechnungen.

DatumInstitutAuftraggeberJa-StimmenNein-StimmenNeutral
11. Sep 2014ICMGuardian40 %42 %17 %
5. Sep 2014YouGovSunday Times47 %45 %6 %
4. Sep 2014PanelbaseYes Scotland44 %48 %8 %
1. Sep 2014YouGovThe Times/The Sun42 %48 %10 %


Pro - Argumente für die Unabhängigkeit Schottlands

Wirtschaftskraft und Einnahmen aus der Ölförderung
Befürworter der Unabhängigkeit vertreten die Meinung, dass Großbritanien bisher zu einseitig den Finanzplatz London gefördert hat. In Schottland gibt es einen eigenen starken Finanzsektor, eine starke Ölindustrie, Nahrungs- und Genussmittelindustrie, kreative Industrien und Biotech-Industrie. Durch Einnahmen aus der Ölindustrie könnten Reserven für die Zukunft angelegt werden (wie beispielsweise in Norwegen). Ein Einnahmen würden in Schottland verbleiben und nicht mehr nach London fließen.

Abzug bzw. Selbstbestimmung über die Atomwaffen
Die Schottische Nationalregierung, genauso wie die Mehrheit der Schotten, strebt eine Atomwaffen freie Zone an. Die Regierung in London erklärte mehrfach, nicht auf Nuklearwaffen verzichten zu wollen. Ein selbstbestimmtes Schottland könnte den Abzug der Atom-U-Boote anordnen.

Contra - Argumente gegen die Unabhängigkeit Schottlands

Auswirkungen auf die Währungen Pfund und Euro
Der größte Teil der schottischen Bevölkerung befürwortet eine Währungsunion mit dem restlichen Vereinigten Königreich und die Beibehaltung des Britischen Pfunds. Genau das wird von den führenden Parteien des Vereinigten Königreichs abgelehnt und als Druckmittel gegen die Unabhängigkeit genutzt. Die meisten Schotten stehen der europäischen Währung Euro eher skeptisch gegenüber. Falls Schottland unabhängig wird ist die Währungsfrage noch völlig ungeklärt. Auch ist noch unklar, ob eine eigene Währung oder ein Beitritt in das Euro-Land angestrebt wird. Genauso ist man sich noch über die Auswirkungen für den Euro und den Pfund noch sehr unsicher.

Auswirkungen auf das internationale Ansehen Großbritaniens
Schottland selbst mit gut 5 Mio. Einwohnern hätte keine besondere Rolle im internationalen Verbund, während lt. einer Kommision des Britischen Parlaments durch die Unabhängigkeit Schottlands ein weltweiter Ansehensverlust des Vereinigten Königreichs droht. Der Wirkungsgrad eines geschrumpften Großbritanniens in der EU und außerhalb der Euro-Zone wäre ohne Schottland deutlich geringer.

Vertragliche Folgen für die EU, Schottland und Großbritanien
Rechtsexperten sind sich relativ sicher, dass eine Unabhängigkeit Schottlands zur Folge hätte, dass ca. 14.000 Verträge, die international mit Großbritanien geschlossen wurden, mit Schottland neu ausgehandelt werden müssten. Das würde auch bedeuten, dass Schottland u. a. eine Aufnahme in die EU, UN und NATO neu beantragen müsste. Schottland wäre dann auf die Zustimmung “Rest-Großbritaniens” angewiesen, welches weiterhin Mitglied der Institutionen bleiben würde.

Wahlrecht beim Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands
Wahlberechtigt sind alle Staatsbürger von EU-Staaten, die ihren ständigen Wohnsitz in Schottland haben und ein Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben. Jeder Bürger hat genau eine Stimme. Bei der Wahl wird eine einfache Frage gestellt, welche bereits vorab veröffentlicht wurde:

“Soll Schottland ein unabhängiger Staat sein?”

Die Frage kann mit einem “Ja” oder “Nein” beantwortet werden. Eine Enthaltung ist natürlich auch möglich.


Wie würde es nach einem positiven Wahlergebnis (Ja zu Schottlands Unabhängigkeit) weitergehen?

Die Unabhängigkeit Schottlands würde dann am 24. März 2016 in Kraft treten. Bis dahin werden wichtige rechtliche Fragen geklärt, unter anderem über die abgeschlossenen internationalen Verträge. Schottland müsste sich bis dahin auch entscheiden, ob es eine eigene Währung einführt, oder der Euro-Zone beitritt. Den Pfund können sie wohl lt. der englischen Parteien nicht mehr behalten können.



Dazu passende Inhalte

Kommentare (8)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs